Schimmelentferner / 6 Artikel

Schimmel schnell und einfach entfernen

Es gibt im Haus mehrere Orte, an denen es aufgrund von Feuchtigkeit gerne zur Schimmelbildung kommt, wenn man nicht auf äußerste Hygiene und guten Luftaustausch achtet. In der Küche kommen Schimmelentferner meist zum Einsatz, weil die Ernährungsgrundlage von Schimmelpilzen organische Stoffe, wie z.B. verfaulende Früchte, altes Brot usw. sind. Diesen Schimmel zu entfernen ist nicht schwierig, da man einfach die betroffenen Lebensmittel in den Müll werfen kann. Anders ist es jedoch im Badezimmer oder in Duschkabinen. Hier sorgt besonders die Luftfeuchtigkeit dafür dass Schimmel sich überhaupt ausbreiten kann. Deshalb ist es sehr wichtig dass man gerade diese Räume und Zimmer gut lüftet. Das entfernen von Schimmel erkennt man meist an schwarzen Flecken. Falls der Befall schon so weit ist kann man dies nur noch mit einen hochkonzetrierten Schimmelvernichter entfernen. Auf dem Markt oder in vielen Online Shops werden Sprays angeboten. Bei hartnäckigen Schimmel Verschmutzungen benötigt man aber ein hochwirksamen Schimmelentferner der so hoch konzetriert meist nicht in Sprayflaschen eingefüllt werden darf. Wir von WoldoClean haben deshalb ein Produkt das man mit einem Pinsel gezielt auftragen kann. Die Schutzbekleidung bei der Behandlung der Fläche ist auch sehr wichtig. Da der Schimmelvernichter chlorhaltig ist, bleicht dieser auch Kleidung oder andere Stoffe schnelle aus. Es ist deshalb darauf zu achten, dass man alte Kleidung angezogen hat damit die Stoffe nicht ausbleichen.

Schimmelentferner richtig einsetzen in Bad an Fliesen und Silikonfugen

Damit sich Schimmel im Bad, an Fliesen oder an Silikonfugen richtig ausbreiten kann, brauchen Schimmelsporen eine feuchte Umgebung. Mögliche Ursachen gibt es viele, vom falschen Lüften bis zu Fehlern beim Bau. Manchmal ist der Grund offensichtlich: Wenn sich die schimmelige Stelle neben einer Wasserleitung oder direkt an einer Duschkabine befindet, ist wahrscheinlich eine Wasserleitung undicht und eine Reparatur kann das Feuchtigkeitsproblem beheben. Grundsätzlich entsteht ab einer Luftfeuchtigkeit von 60 % sehr oft Schimmel in der Wohnung. Gerade im Badezimmer kann es hier zu oft zu solchen hohen Luftfeuchtigkeiten kommen, gerade beim duschen durch das warme Wasser, wird viel Wärme in die Luft gebracht. Oft ist im Bad ein Hygrometer, das die Raumluftfeuchte misst, sehr hilfreich. Solche Geräte kosten je nach Ausführung meist zwischen 10 und 30 Euro bei Amazon. Als Faustregel gilt, dass die Marke von 60 Prozent Luftfeuchtigkeit nur kurzzeitig überschritten werden sollte, damit kein Schimmel sich bilden kann.

Tipps und Tricks zur Schimmel Vorbeugung

Gerade undichte Wasserleitungen, Bau- oder Sanierungsmängel oder falsches Heizen und Lüften kann die Ursache von Schimmelbefall sein. Wie hoch die Luftfeuchtigkeit maximal sein darf und wie Sie Schimmel effektiv vorbeugen und bekämpfen können, erklären wir Ihnen.

Das richtige Lüften: Das richtige Lüften hat vor allem ein Ziel. Warme und feuchte Raumluft durch trockene, kühle Außenluft zu ersetzen. Je kälter die Luft, desto besser. Deshalb ist es selbst an kühlen Regentagen sinnvoll regelmäßig die Räume  zu lüften, während an heißen Sommertagen der Effekt eher gering ist. Ideal ist die regelmäßige Stoßlüftung. Dazu sollte immer die Heizung ausgemacht werden und die Fenster komplett geöffnet werden für ca. 5 bis 10 Minuten. Gerade nach dem duschen oder kochen wo eine hohe Luftfeuchtigkeit in den Räumen ist ist frische Luft besonders wichtig. Auch am Morgen sollten Mann im Schlafzimmerstoß lüften wenn man nachts mit geschlossenen Fenstern schläft.

Das richtige heizen: Grundsätzlich ist das heizen teuer. Die Temperatur sollte aber nicht komplett runter gedreht werden da das optimale Schimmelbedingungen schafft. Kühlt eine Wohnung oder ein Raum zu sehr aus werden auch die Wände kühl was die Tauwasserbildung und damit die Schimmelbildung fördert. An warmen Tagen sollte deshalb auch nicht am Abend die kalte Luft in die Räume gelassen werden da gerade warme und kalte Luft Feuchtigkeit an den Wänden schafft. Die Folge hier ist das Schimmel sich bilden kann. Auch schränke und Betten sollten nicht direkt an der Wand stehen. Hier kann die Luft nicht gut zirkulieren und Schimmel kann sich dort ausbreiten. Möbel sollten immer mit einem Abstand von 5-10 cm zur Wand positioniert werden. Auch die Vorhänge sollten nicht immer bis auf den Boden reichen damit Lüftungsschlüssel entstehen. Die Luft muss in den Räumen sollte immer zirkulieren, nur so kann man Schimmel verhindern.

Anleitung & Anwendungsbereiche für den Schimmelentferner

Die Anwendung bei Schimmel in Bad ist sehr einfach. Die mit Schimmel befallene Fläche aus ca. 15-20 cm Entfernung einsprühen oder aufpinsel. In unseren Schimmelentferner Set haben wir auch eine Sprühflasche inklusive. Dann sollten die befallende Fläche mit dem WoldoClean Borstenpinsel gründlich einpinseln und ca. 30 Minuten einwirken lassen. Danach die Schimmel Fläche mit einem feuchten Tuch nachwischen , dabei sollten Sie immer die mitgeliferten Handschuhe tragen. Nach der Einwirkzeit sollten die behandelte Fläche mehrfach mit Wasser abwischt werden. Nach dem nassen Abwischen, nasse Stellen abtrocknen eventuell mit einem Fön. Nach dem Reinigungsprozess, das Zimmer gut durchlüften und für mindestens 3 Stunden nicht benutzen. Falls die Schimmelflecken danach immer noch zu sehen sind kann man den Vorgang wiederholen. Bitte achten Sie stets darauf, dass die Fläche gut gelüftet ist, da der Schimmelvernichter chlorhaltig ist und sonst das Badezimmer stark nach Chlor riecht.